Pflegeleitbild

Unser primäres Ziel ist es, durch eine rehabilitierende und aktivierende Pflege des Menschen, die Fähigkeiten, aktives Mitglied seiner Lebensgemeinschaft bleiben zu können, zu erhalten oder wieder herzustellen.

Wir verstehen uns als christliche Einrichtung, die den Menschen als eigenständiges Individuum, ungeachtet seiner Herkunft, seines Glaubens oder Einstellung, achtet und respektiert. Wir möchten Menschen unter Berücksichtigung ihrer körperlichen, geistigen und seelischen Einschränkungen individuell versorgen, wobei wir Intim- und Privatsphäre achten und respektieren.

Die Pflege wird nach neuesten pflegetheoretischen Grundsätzen erbracht und qualifiziert durchgeführt.

Die Pflegeleistungen werden gemeinsam geplant und dokumentiert. Hierzu dient die Pflegeplanung. Die Pflege ist dadurch für den Patienten und den Angehörigen transparent und nachvollziehbar.

Die Pflegequalität wird nach den aktuellen Standards unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit gemessen.

Die von uns durchgeführten Leistungen erfolgen nach dem Maxim der Ganzheitlichkeit. Hierzu nutzen wir die Kooperation zu anderen Berufsgruppen.

Patienten und Angehörige sollen über die Pflege hinaus im Sinne des diakonischen Auftrages unterstützt werden (Selbsthilfegruppen). Es wird ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis geschaffen, in dem sich der Patient und die Angehörigen jederzeit positiv aufgenommen und aktiv einbezogen fühlen. Selbstständigkeit, Entscheidungsfreiheit und Eigenverantwortung werden erhalten und gefördert.

Wir lassen Sterbende in der letzten Phase ihres Lebens nicht allein und ermöglichen ihnen ein Sterben in Würde und begleitender menschlicher Anteilnahme, dazu gehört auch die Einbeziehung von Angehörigen und Freunden.